Aktuelles

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat die Menschen dort in unendliches Leid gestoßen. Die humanitäre Lage in der Ukraine verschlimmert sich stündlich. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen rechnet mit bis zu vier Millionen Geflüchteten und mit bis zu acht Millionen weiteren Menschen, die wegen des russischen Angriffs ihre Wohnorte verlassen müssen und im Landesinneren der Ukraine auf Nothilfe angewiesen sein werden.

In den nächsten Wochen werden auch in Schleswig-Holstein zahlreiche Geflüchtete erwartet.

Der Verein alleineinboot vermittelt Hilfsangebote und Sachspenden in der Stadt Bad Segberg und Umgebung, dazu sind wir unter der Handynummer 0176 / 51 355 892 bzw. per Mail unter info@alleineinboot.com erreichbar.

 

Geld kann auf das Konto alleineinboot DE 47 2305 1030 0510 5204 30 bei der Sparkasse Südholstein gespendet werden.

 

Kreis- bzw. Landesweite Hilfsangebote

werden unter diesem Link vermittelt:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/Themen/InneresSicherheit/Ukraine/hilfsangebote/hilfsangebote_node.html

 

Für Ukrainer*innen:

Was muss bei der Einreise beachtet werden, wie und wo bekomme ich Hilfe?

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/Themen/InneresSicherheit/Ukraine/informationen_ukrainer/informationen_ukrainer_node.html

 

 

Grundlegende arbeitsrechtliche Regelungen in Deutschland – Erstinformation für aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtete Menschen gibt es hier:

(zuletzt geändert: 01.04.2022)